Veröffentlicht am

Neue Facebook-Werkzeuge zur Bearbeitung und Veröffentlichung von 360-Grad-Videos

Facebook liebt Filme. Es folgt dabei aber lediglich dem Zeitgeist: Das Unternehmen hat beobachtet, das Inhalte auf mobilen Endgeräten meist als Video konsumiert werden. Deshalb bevorzugt der Algorithmus Postings mit Filmen und zeigt im Newsfeed der Nutzer bevorzugt an. Wenn es etwas gibt, das Facebook noch mehr liebt als klassische Filmchen sind es 360-Grad-Videos. Offenbar nicht nur Facebook: Seit der Einführung von 360-Grad-Videos wurden mehr als 250.000 360 Videos in das Soziale Netzwerk hochgeladen. Für ihre Bearbeitung stellt das Unternehmen Werkzeuge zur Verfügung

Neue Facebook-Werkzeuge zur Bearbeitung und Veröffentlichung von 360-Grad-Videos weiterlesen

Veröffentlicht am

Filmen mit dem Smartphone – Die Ausrüstung

In diesem Beitrag zeige ich euch meine Smartphone-Filmausrüstung. Ihr findet darin preiswerte Empfehlungen für Stative, Mikrofone, Akkus, Gimbals, Licht, Handgriffe, Kopfhörer und Adapter. Aber keine Angst: Für den Anfang reichen Smartphone, ein einfaches Stativ und ein externes Mikrofon.

Filmen mit dem Smartphone – Die Ausrüstung weiterlesen

Veröffentlicht am

Mittendrin statt nur dabei: Storytelling in 360 Grad

Storytelling in 360 Grad – ein Ratgeber von Matthias Süßen

Virtual Reality wird den den Journalismus verändern: Ob Polizeieinsatz beim G20 Gipfel in Hamburg, tauchen mit Hammerhaien in tropischen Regionen, oder als Häftling im Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen – mit 360 Grad Videos katapultiert man den Zuschauer ins Zentrum des Geschehens und kann ihn zu Orten begleiten, die er in der Realität niemals so betreten könnte. Die Technik dafür ist längst ausgereift, die Kosten für die Hardware relativ gering. Höchste Zeit also, sich über das Storytelling Gedanken zu machen. Denn Filmen in 360 Grad unterscheidet sich grundlegend von herkömmlichen Filmtechniken. Wie erzählt man also eine Geschichte in 360 Grad? Das ist eine Frage, der wir, (der Hamburger Filmemacher Matthias Sdun und ich) uns auch bei unserem Projekt Lostfriesland und bei der Entwicklung der dazugehörigen Apps (für Android und iPhone erhältlich) stellen mussten. Die dabei gemachten Erfahrungen fasse ich in diesem Beitrag zusammen. Mittendrin statt nur dabei: Storytelling in 360 Grad weiterlesen

Veröffentlicht am

360 Grad Apps – die wichtigsten Tools zum Bearbeiten von VR-Inhalten

360-Grad-Aufnahme der Spielhalle auf der Color Magic.

In diesem Beitrag erkläre ich, wie ihr VR-Bilder und -Videos mit eurem Smartphone aufnehmen und schneiden könnt. Ganz gleich, ob es sich dabei um ein iPhone oder ein Gerät mit einem Android-Betriebssystem handelt. In einem weiteren Teil dieser Serie erkläre ich, wie man Geschichten in 360 Grad erzählt. 360 Grad Apps – die wichtigsten Tools zum Bearbeiten von VR-Inhalten weiterlesen

Veröffentlicht am

Von Wortwolken und Worthülsen

Wortwolken sind toll. Je nach Häufigkeit im Text stellen heben sie Wörter durch eine größere Schrift, wechselnde Farben oder eine Mischung aus horizontaler und vertikaler Ausrichtung hervor. Sie eignen sich beispielsweise dazu, die seitenlangen Wahlprogramme der einzelnen Parteien im Vorfeld von Wahlen grafisch anschaulich darzustellen. Eine interessante Anwendung ist die Floskelwolke von Udo Stiehl und Sebastian Pertsch. Die Seite listet abgedroschene, aber dennoch häufig verwendete Phrasen aus den Medien auf und erklärt, was sie eigentlich bedeuten.

Es ist wirklich leicht, eine simple Wortwolke zu erstellen. Alles, was man dazu benötigt ist wordle.

Beitragsbild: Screenshot wordle

Von Wortwolken und Worthülsen weiterlesen

Veröffentlicht am

Reisen auf der Zeitleiste mit StorymapJS

Ein weiteres wunderbares Tool aus der Schmiede der Knight Foundation ist StorymapJS. Es ist ein ziemlich ungewöhnlicher Zeitleisteneditor, dessen Basis die Orte sind, an denen etwas geschehen ist. Auf einer Karte werden diese mit Texten, Bildern, Videos und einer zeitlichen Abfolge verknüpft. So können Journalisten beispielsweise Reisen ansehnlich aufzubereiten oder Entwicklungen in Raum und Zeit verorten.

Beitragsbild: Screenshot Storymap

Reisen auf der Zeitleiste mit StorymapJS weiterlesen

Veröffentlicht am

Auf der Höhe der Zeit mit TimelineJS

Wer seine schönsten Geschichten mit einer schönen vertikalen Zeitleiste veredeln will, der ist bei TimelineJS richtig. Zwar ist das Online-Tool nicht ganz so innovativ aufgebaut wie line, (eine Anleitung für Line gibt es auf dieser Seite) ist dafür aber ungleich schöner und trotzdem leicht zu verstehen. Die Zeitleiste basiert auf einem Google Tabellendokument (Spreadsheet Template), das ausgefüllt werden muss. Die Vorlage dafür erhält man im Knight Lab der Northwestern University.

Beitragsbild: Screenshot TimelineJS

Auf der Höhe der Zeit mit TimelineJS weiterlesen

Veröffentlicht am

Echtzeitstatistiken mit Infogrfx

Interaktive Infografiken liegen im Trend. Gerne zeigen zum Beispiel die Social-Media-Dozenten an der Akademie diese Infografik. Solch eine Echtzeitstatistik lässt sich relativ einfach mit Infogrfx erstellen.

Beitragsbild: Screenshot Infogrfx

Echtzeitstatistiken mit Infogrfx weiterlesen

Veröffentlicht am

Social-Media-Grafiken und Designs mit Canva erstellen

Canva ist vielseitiger einsetzbar. Es lassen sich damit einfach Grafiken, Designs, Bilder, Header, Karten, Einladungen, Social-Media-Header, Logos und vieles mehr für nahezu jeden Anwendungszweck von der Speisekarte über Einladungen, Headerbilder für Blog und Social-Media-Auftritte aber auch Infografiken erstellen. Dabei ist das Tool leicht zu verstehen und wer sich neu anmeldet, muss sich so oder so eine kurzes Erklärvideo anschauen.

Beitragsbild: Screenshot Canva

Social-Media-Grafiken und Designs mit Canva erstellen weiterlesen

Veröffentlicht am

Vorher-Nachher-Fotos leicht gemacht

JuxtaposeJS aus dem Northwestern University Knight Lab kann nicht viel. Das aber richtig gut und simpel. Mit dem Tool lassen sich Vorher-Nachher-Vergleiche anstellen. Das ist wunderbar einfach und ohne Registrierung möglich.

Beitragsbild: Screenshot JuxtaposeJS

Vorher-Nachher-Fotos leicht gemacht weiterlesen