Geschrieben am

Auf der Höhe der Zeit mit TimelineJS

Wer seine schönsten Geschichten mit einer schönen vertikalen Zeitleiste veredeln will, der ist bei TimelineJS richtig. Zwar ist das Online-Tool nicht ganz so innovativ aufgebaut wie line, (eine Anleitung für Line gibt es auf dieser Seite) ist dafür aber ungleich schöner und trotzdem leicht zu verstehen. Die Zeitleiste basiert auf einem Google Tabellendokument (Spreadsheet Template), das ausgefüllt werden muss. Die Vorlage dafür erhält man im Knight Lab der Northwestern University.

Beitragsbild: Screenshot TimelineJS

Auf der Höhe der Zeit mit TimelineJS weiterlesen

Geschrieben am

Praxisworkshop: Filmen mit dem Smartphone

Online-Videos liegen im Trend und auch in der Wissenschaftskommunikation spielen bewegte Bilder inzwischen eine gewichtige Rolle. Das hat seinen Grund: Nie war es leichter, ein kurzes Video zu erstellen: Alles, was man dafür braucht, sind ein Smartphone, idealerweise ein Mikrophon sowie ein paar Grundkenntnisse in Filmtechniken und der Videobearbeitung. Und darum soll es in diesem mehrteiligen Blogbeitrag gehen.

Titelbild: Niccolò Caranti, WikiCon 2016 – Eröffnungsfeier 03, CC BY-SA 4.0

Praxisworkshop: Filmen mit dem Smartphone weiterlesen

Geschrieben am

Teil 6: Videoschnitt auf dem Smartphone

Sind alle Szenen im Kasten sind, gilt es, aus diesem Rohmaterial einen Film zu machen, der auch für unbeleckte Zuschauer gleichermaßen spannend wie informativ ist. Denn egal ob wir nun ein Urlaubsvideo oder einen Film über die neuesten Forschungsergebnisse gestalten wollen, ist es unsere Aufgabe, eine Geschichte zu erzählen. Wer mit der Five-Shot-Methode und den grundlegenden Interviewtechniken gearbeitet hat, dürfte genügend Material für ein beachtenswertes Werk haben.

Titelbild: Screenshot der iMovie Version 10.0.4, Quelle: Benutzer:Patricks Wiki, Urheber bzw. Nutzungsrechtinhaber: Apple Inc., Gemeinfrei
Teil 6: Videoschnitt auf dem Smartphone weiterlesen

Geschrieben am

Social Searcher – die Suchmaschine für Soziale Netzwerke

Screenshot von Social Searcher

Für Journalisten ist die Situation paradox: Einerseits ist, um es mal mit Luther zu sagen, es durch die Sozialen Netzwerke  nie leichter gewesen, „dem Volk aufs Maul zu schauen“, andererseits wird es durch die ständig steigende Zahl von Plattformen immer schwieriger, den Überblick zu behalten, welche Meinungen, Eindrücke, Erfahrungen und Informationen die einzelnen Nutzer bei Facebook, Twitter, Instagram, Youtube und Co. zu einem bestimmten Thema hinterlassen. Abhilfe schafft hier Social Searcher.

Social Searcher – die Suchmaschine für Soziale Netzwerke weiterlesen

Geschrieben am

Wir sehen uns in LOSTfriesland

Gemeinsam mit dem Hamburger Filmemacher und Dokumentarfilmer Matthias Sdun, der das Projekt initiiert hat, und dem preisgekrönten schottischen Drehbuchautoren John Hörnschemeyer arbeite ich gerade an der Entwicklung von LOSTfriesland.

Wir sehen uns in LOSTfriesland weiterlesen

Geschrieben am

Social-Media-Beiträge einbetten

Storify ist toll. Mit dem Werkzeug lassen sich Geschichten mit Social-Media-Inhalten erzählen. Viele Nutzer, beispielsweise das Auswärtige Amt, schätzen den einfach zu bedienenden Onlinedienst. Allerdings ist man dabei auf einen Fremdanbieter angewiesen. Mit ein wenig Handarbeit lassen sich solche „Stories“ in jedem beliebigen Content-Management-System wie etwa WordPress erzählen. Social-Media-Beiträge einbetten weiterlesen

Geschrieben am

Bewegende und bewegte Bilder veröffentlichen

Gute Webtexte sind multimedial und interaktiv. Erst Bilder, Grafiken und Videos machen Blog-Posts lebendig und attraktiv. Die Einbindung von Videos in WordPress ist dankenswerterweise ziemlich einfach. Es gibt allerdings mehrere Wege, von denen zwei für uns interessant sind: Die Einbettung aus der WordPress-Mediathek oder via Youtube. Beginnen wir mit letzterer.

Beitragsbild: Videostream_Icon.png von Andreas Prinz (Eigenes Werk) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Bewegende und bewegte Bilder veröffentlichen weiterlesen