Posted on

App of the month May: GoPro Quick

Mit der App Quick von GoPro kannst Du aus mehreren Vorlagen tolle Videos erstellen – alles mit nur wenigen Klicks.

Quick from GoPro lets you quickly create incredible videos from a few photos and/or video sequences. And all this with just a few clicks and automated as far as possible. You can export the result in the usual landscape format, but also in square form, for example to post it to Instagram. And best of all: Quick is available for Android and iOS for free, ready-made videos are exported without watermarks. The result is impressive. All in all, Quick is an excellent app that allows you to quickly create videos for social media. Continue reading App of the month May: GoPro Quick

Posted on

External microphones can also be connected to gimbals

Bisher war es schwer bis unmöglich, das Iphone auf einen Gimbalk zu montieren und dazu noch ein externes Mikro anzuschließen. Mit diesem kleinen Adapter geht es aber.

If you are looking for additional accessories for smartphone film equipment, you will end up with a gimbal. In short, this is an external camera stabilizer, which, compared to the steadycam, balances movement electronically rather than mechanically. So you can also shoot super-fluent videos and professional camera-drives out of your hand. Unfortunately, however, there are two major problems: With most gimbals, the phone-holder covers the power connection of the smartphone. Therefore, it cannot be loaded during recording. In addition, current iPhones no longer have a jack connection. Microphones must therefore also be connected via the Lightning port. If it is hidden, it is impossible. Continue reading External microphones can also be connected to gimbals

Posted on

Report about my Mobile Journalism Workshop in Armenia published

Matthias Süßen bei einem Mobile Journalism Workshop in Jerewan (Armenien)
Bild: Media Initiatives Center

My trip to Armenia was really tough. In only five days I saw an incredible amount and fell in love with the country and its people. On the fourth day of my trip, I also gave a workshop in Mobile Journalism, for which several articles appeared in Armenian media. This one is in English.

Posted on

How to create videos for social media

Online videos are booming. Up to eight billion films run daily on Facebook alone. And the web is becoming increasingly visual. According to the Cisco Visual Networking Index, video will finally dominate data traffic over the next five years. It goes without saying that the big companies have long jumped on the bandwagon and are starting to set up social media video teams. But even with a smaller budget, considerable results can be achieved. In this article I’ll introduce ten tools you can use to create videos for your social networks – without a film team and at a manageable cost.  Continue reading How to create videos for social media

Posted on

The ultimate app list for journalists 2018

The smartphone has long since become a universal tool for journalists. Meanwhile, complete contributions are filmed, edited and finally put online. In this post I list the best apps for the Iphone and Android. It includes apps for recording videos, editing and publishing your movies, recording audio interviews, taking photos and editing your photos, sharing data between your iPhone and other devices, and streaming live. Continue reading The ultimate app list for journalists 2018

Posted on

Right in the middle of it all: storytelling in 360 degrees

Storytelling in 360 Grad – ein Ratgeber von Matthias Süßen

Virtual reality will change journalism: Whether police action at the G20 summit in Hamburg, diving with hammerhead sharks in tropical regions, or as a prisoner in the Stasi prison Berlin-Hohenschönhausen – with 360 degree videos you catapult the viewer into the centre of the action and can accompany him to places he could never enter in reality. The technology for this has long been mature, the costs for the hardware are relatively low. So it’s high time to think about storytelling. Because filming in 360 degrees differs fundamentally from conventional film techniques. So how do you tell a story in 360 degrees? This is a question that we (the Hamburg filmmaker Matthias Sdun and I) also had to face in our project Lostfriesland and in the development of the corresponding apps (available for Android and iPhone). I summarize the experiences made in this article. Continue reading Right in the middle of it all: storytelling in 360 degrees

Posted on

Fordere deine Leser mit Playbuzz heraus

Playbuzz: Screenshot der Bearbeitungsoberfläche

Playbuzz ist eine Art Schweizer Taschenmesser für digitale Erzählformen. Mit dem Onlinetool lassen sich kostenlos unterhaltsame Quizze, Listicles und Umfragen erstellen.Der Fokus liegt dabei auf maximaler “Sharabilty” der Inhalte, wie Christian Fricke, Geschäftsführer Playbuzz Deutschland erklärt. Kein Wunder, dass das Tool eine ziemliche Erfolgsgeschichte geschrieben hat. Social-Media-Redakteure kommen um Playbuzz nicht herum. Zu den Kunden zählen deutsche Verlage wie Gruner + Jahr oder Axel Springer und US-Marken wie MTV oder Yahoo. Continue reading Fordere deine Leser mit Playbuzz heraus

Posted on

Mit dem Smartphone nachträglich Metadaten zu 360-Grad-Aufnahmen hinzufügen.

360-Grad-Videos und -Fotos sind weiter auf dem Vormarsch. Ob Proteste gegen den G-20-Gipfel in Hamburg, die Fahrt mit der Achterbahn oder der virtuelle Rundgang durch eine neue Ausstellung: 360-Grad-Videos vermitteln den Eindruck, man sei mittendrin im Geschehen. Kein wunder also, das längst auch Journalisten mit solchen Inhalten experimentieren. Die Erstellung solcher Panoramaaufnahmen ist dank immer günstiger werdender Hardware kein Problem mehr. Bei der Bearbeitung gilt es jedoch einige Klippen zu umschiffen. Eine dieser Klippen sind die so genannten Metadaten. Diese gehen manchmal beim Bearbeiten verloren. Was ihr dann tun könnt, damit euer Video oder Foto weiterhin als 360°-Aufnahme erkannt wird, erkläre ich in diesem Beitrag.

Continue reading Mit dem Smartphone nachträglich Metadaten zu 360-Grad-Aufnahmen hinzufügen.

Posted on

Interaktive Karten auf Basis eigener Pläne erstellen

Interaktive Karten auf Basis eigener Pläne erstellen mit uMAP

Interaktive Karten sind schön und bieten dem Leser einen echten Mehrwert. Dank innovativer Webtools wie myMaps von Google, mapbox (inzwischen leider sehr kompliziert) oder maphub kann inzwischen jedermann ohne große Vorkenntnisse Karten erstellen. Mit dem uMap lassen sich solche Karten sogar über einen Open-Source-Dienst erstellen, der keinerlei Lizenzgebühren verlangt. Ganz gleich, wie oft die Karte aufgerufen wird. Ein Problem aber bleibt: Alle Dienste arbeiten mit den von ihnen mitgelieferten Karten. Wer eigene Hintergründe wie beispielsweise Grundrisse, Lagepläne oder Ähnliches mit interaktiven Inhalten verknüpfen wollte, war meist auf sehr komplizierte Lösungen angewiesen. In diese Bresche springen nun Map Warper und uMap. Mapwarper übersetzt eigene Kartendaten, die im Format .jpg oder png vorliegen in ein für uMap verständliches Format. Continue reading Interaktive Karten auf Basis eigener Pläne erstellen

Posted on

Android-Bildschirme an den Computer übertragen

Die Übertragung funktioniert auch mit günstigen Android-Telefonen.

Vor geraumer Zeit habe ich mal einen Blogpost verfasst, in dem es um die Anzeige von Smartphone-Bildschirmen auf einem Computermonitor ging. Das ist ungemein praktisch, wenn man wie ich immer wieder Workshops zum Thema Mobile Journalism gibt, in deren Zentrum das Smartphone steht. Schließe ich meinen Computer an einen Beamer an, können die Teilnehmer das Geschehen auf meinem Mobiltelefon auf einem großen Bildschirm verfolgen. Was mit einem iPhone und der Software Reflector 2 problemlos klappt, bereitet auf einem Android-Telefon einige Mühe. Das Problem ist auch hier die Fragmentierung der Android-Welt. Schon 2015 gab es 1300 Hersteller, die zusammen etwa 24.000 unterschiedliche Modelle auf den Markt gebracht haben. Mit unterschiedlichen Funktionen. Deshalb beschreibe ich in diesem Artikel auch zwei verschiedene Wege, um den Bildschirm von Android-Telefonen zu streamen.

Continue reading Android-Bildschirme an den Computer übertragen