Geschrieben am

Lostfriesland sucht Geldgeber

Für eine Mystery-Serie suchen zwei Ostfriesen (neben mir ist auch noch Matthias Sdun an Bord) über Crowdfunding Geldgeber. Der preisgekrönte Drehbuchautor John Hoernschemeyer,  der Rechercheur Eric B. Cornelius (USA), die freie Filmemacherin und Journalistin Babette Hnup und die Producerin Kate McDonald (USA) ergänzen das internationale Team.

LOSTFRIESLAND ist eine transmediale Mystery-Serie, die auf Facebook, Youtube und Instagram spielen wird. Neben größeren Kameras kommen beim Filmen vor allem Smartphones zum Einsatz. Wie das in etwa aussieht, seht ihr in unserem Trailer, den wir im Mai produziert haben.

Gemeinsam arbeiten wir seit über einem Jahr an der Umsetzung von Lostfriesland, einer interaktiven Reihe, die sich mit den Mythen und Sagen Ostfrieslands, aber auch mit der Geschichte der zahlreichen Auswanderer, welche die Region verlassen haben, auseinandersetzt.

Weil zu allererst die sozialen Netzwerke die Verbreitungskanäle sind, ändert sich auch das Storytelling. Die Vorgeschichte hat bereits begonnen: Schon jetzt erzählen wir auf unserer Facebookseite für unsere wachsende Fangemeinde düstere Legenden aus Ostfriesland.

Die Charaktere der Serie haben bereits eigene Instagram-, Facebook und Youtube-Profile bekommen. Die fiktive Reporterin Jade Meyer bloggt bereits über Themen wie die große Auswanderungswelle von Deutschland nach Amerika und stößt dabei auf spannende Geschichten aus Ostfriesland. Ihre Videos postet sie in Kürze bei Youtube und Facebook.

Eine weitere zentrale Figur ist der ostfriesische Blogger Keno Brook, der Videos von gruseligen und unerklärlichen Geschehnissen bei YouTube und Facebook verbreitet. Er ist zudem mit anderen Youtubern vernetzt, die sich mit mysteriösen Videos befassen.
Über die Social Media-Aktivitäten der beiden könnt ihr die Vorgeschichte schon jetzt verfolgen.

Die eigentliche Geschichte entsteht jedoch im Frühjahr 2017. Dann taucht plötzlich eine der Verschollenen im Watt vor Norddeich wieder auf. Das bringt weitere mysteriöse Ereignisse ins Rollen. In dieser heißen Phase reisen Keno und Jade rund zwei Wochen durch Ostfriesland und berichten via Social Media über die Geschehnisse vor Ort. Sie sind auf Facebook und Youtube aktiv, veröffentlichen Reports und bitten Euch um Mithilfe. In kurzen Episoden erzählen sie, was sie Bizarres erlebt haben. Youtuber wie CreepyPastaPunch und GermanCreepyPasta verfolgen das Geschehen und beziehen ihre Fans mit in die Geschichte ein.

Die Story könnt ihr während dieser Zeit live miterleben und bestimmte Dinge mit beeinflussen. Aus den Videos soll am Ende noch mal ein eigener Film entstehen.

Jetzt ist es soweit: Die Crowdfunding-Kampagne von Lostfriesland – Discover the mysteries of East Frisia ist online. Wer uns unterstützt, kann aus 14 Dankeschöns auswählen.

Wollt ihr eine limitierte Lostfriesland Geschenk Box, ein Online-Dossier mit geheimen Infos oder einen Charakter der Serie benennen? Und wie wäre es mit einem Gastauftritt in Lostfriesland oder einem Smartphone- und Social Media Workshop mit mir und meinem Lostfriesischen Zwilling Matthias Sdun?

Ihr habt die Wahl. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Infos zur Kampagne gibt es unter https://www.startnext.com/lostfriesland

Moin.
Matthias Sdun un ick sünd Ostfreesen. He is van Hinte, ick ut Moordörp. He hett an’t sülvige Dag Gebursdag as ick. Un ook sont verbinnt uns völl. Kennenlernt hebben wi uns avers eerst in Hamborg. Nu will’n wi mitnanner n helen Rieg över oostfreeske Seggen un Utwannerers dreihen – up engelsk un platt. Dat Prjekt heet Lostfriesland – Discover the mysteries of East Frisia un sall heel grieselk worden. Un daarför bruken wi jo Bistand un Hülp. Siet Sönndag löppt bi Startnext n Spenden-Aktion för dat Projekt. Villicht mag de een of anner uns ja unner de Arms griepen. Dat mutten ji net heel umsünst maken: Wenn ji uns spenden, kriegen ji daarför ook watt. Watt dat is, hangt daarvan of, wovöll ji uns geben. Ji können in de Film mitspölen oder jo van uns wiesen laten, wo mann mit’n Mobieltje (Handy) n goden Film dreihen kann.

Our crowdfunding campaign is up and running! Check out our rewards we created for you.
www.startnext.com/lostfriesland

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.