Zahlen, bitte! Datenvisualisierung für Einsteiger

Daten sind das neue Öl. Ihre publizistische Aufbereitung gewinnt eine immer größere Bedeutung. Programmierkenntnisse sind dabei nicht vonnöten. Auf der Basis öffentlich zugänglicher Informationen und Datenbanken lernen Sie in diesem Workshop, wie Sie die Zahlen auf kreative und leicht verständliche Art darstellen können. Denn ein Bild sagt mehr als tausend Werte. In diesem Workshop bekommen Sie gezeigt, wie sie im Redaktionsalltag an Daten herankommen und diese für sich nutzbar machen. Sie lernen, wie sie interaktive Infografiken und Diagramme erzeugen können, Ortsdaten auf klickbaren Karten sichtbar und mit weiteren Medien verknüpfen können. Mit anderen Werkzeugen lassen sich Daten auf Fotos und Grafiken projizieren und Zeiträume sowie Ereignisse auf Zeitleisten und auf Karten visualisieren. Abschließend bekommen sie gezeigt, wie sie Geodaten (z. B. die Umrisse von Gebietskörperschaften wie Gemeinden, Kreisen etc.) z. B. aus Wikipedia und Openstreetmap extrahieren und für eigene Datenkarten nutzen können.

Lernziele:

In diesem Workshop erhalten sie das notwendige Handwerkszeug, um Ihre ersten Analyse- und Datenvisualisierungsprojekte ohne fremde Hilfe und mit überschaubarem Aufwand zu starten. Sie können interaktive Inhalte erstellen und ihre Webseite (oder die ihres Mediums) einbinden. Sie verbreiten Inhalte auf mehreren Kanälen gleichzeitig und crossmedial.